Kategorie: Aktuelles

Mitgliederversammlung Grünberg

Mitgliederversammlung 1 Grünberg 20

Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner vom 6.-8.3.2020 in Grünberg

Vergangenes Wochenende kamen Junggärtner aus ganz Deutschland in der Bildungsstätte für Gartenbau in Grünberg zusammen.
Wie wir erfahren haben, gibt es Junggärtnergruppen in vielen Teilen Deutschlands, oft mehr oder weniger aktiv, teilweise nur noch auf dem Papier vorhanden…
In dem meisten Bundesländern gibt es dann wiederum Landesverbände mit eigenen Vorständen, die die einzelnen Ortsgruppen miteinander vernetzen und gemeinsam zum Beispiel Seminare und Ausflüge anbieten.
Aus diesen Vorständen fanden sich nun also knapp 20 Leute ein um mit dem Bundesvorstand Fragen und Themen der AdJ zu besprechen, sowie einander auf den neuesten Stand zu bringen.
Wir als „Neulinge“ waren auch eingeladen und konnten in vielen Gesprächen das Netzwerk der Junggärtner kennen lernen.
Der essentielle Unterschied zwischen den anderen Gruppen und uns als Ammerländer Junggärtner ist der, dass wir trotz einiger Anläufe in der Vergangenheit noch kein eingetragener Verein sind.
Als Verein können die anderen ihre Mitglieder offiziell verwalten, Mitgliedsbeiträge einsammeln und haben eine gute Übersicht.
Außerdem können Spendenquittungen geschrieben werden und man ist bei Ausflügen ect. Versichert.
Die einzelnen Vereine sind wiederum Mitglied beim Bundesverband, der in Grünberg seinen Sitz hat. Hier arbeiten zwei Teilzeit- und eine Vollzeit-Kraft an gemeinsamen Projekten, wie dem Seminarprogramm in Grünberg, der Gestaltung von Werbematerial für Messen und ähnliches und an der info, das Junggärtnermagazin, das vier mal im Jahr erscheint.
Der Bundesvorstand besteht, wie alle Vorstände aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die in ihrer Freizeit in Gremien tätig sind um die Interessen von uns (jungen) Gärtnern zu vertreten.
Auch die AdJ ist letztendlich ein gemeinnütziger Verein und erwirtschaftet keinen Profit. Der Teil der Mitgliedsbeiträge aus den Ortsgruppen, der an Grünberg bezahlt wird, ist da um die Kosten der info sowie anderer Printmedien zu decken, die man als Mitglied erhält.
Es können Junggärtner T-shirts, Tassen und Taschenmesser gekauft werden.
Dabei handelt es sich nicht um Werbegeschenke wie bei großen Unternehmen, sondern um bedruckte Produkte, die Grünberg quasi nur weiterverkauft.
Azubi-Starter sind generell über die Bundesgruppe direkt angemeldet, müssen in diesen 18 Monaten also keine Mitgliedsbeiträge in den Ortsgruppen zahlen.
Wenn ein Betrieb seinen Azubi auch danach motivieren möchte und den Mitgliedsbeitrag übernimmt, ist es sinnvoll ihn bei der Ortsgruppe anzumelden, da von hier aus die Aktionen laufen.

Azubi 24€ im Jahr, Geselle 36€ Meister ect. 48€

Kennenlernabend

 Einen Kennenlern­abend veranstalteten die Ammerländer Junggärtner für die Gärtner-Auszubildenden aller Fachrichtungen in der Baumschule Neumann in Bad Zwischenahn Ende September. Die Veranstaltung stieß auf großes Interesse – mehr als 50 Teilnehmer nutzten das Angebot der Junggärtner. Die Baumschule stellte ihre Maschinenhalle für diesen Abend zur Verfügung. Der Geschäftsführer der Baumschule, Jörg Neumann, eröffnete den Abend und wies auf das steigende Umweltbewusstsein hin, das sich vermehrt bei den jungen Menschen einstellen würde. In einem Gartenquiz mit diversen Gewinnen mussten die Teilnehmer das richtige Schadbild bestimmen und die passende Düngermenge schätzen.

Die Ammerländer Junggärtner nutzten den Abend, um ihre Vorstandsarbeit vorzustellen: Die Mitglieder treffen sich alle zwei Wochen, um Pflanzen zu bestimmen und Betriebe zu besichtigen – beispielsweise am heutigen Mittwoch ab 18.30 Uhr den Hof des Heideanbauers Marohn und Heger in Apen.

Oder sie bereiten sich gemeinsam auf die Ausbildung vor und lernen zusammen. Auch Tagestouren und Wochenendausflüge stehen auf dem Programm – genauso wie gesellige Abende oder ein Weihnachtsmarktbesuch.
Interessierte Gärtner sowie angehende Gärtner bekommen somit eine gute Möglichkeit, ihre Perspektive zu erweitern und andere Betriebe kennen zu lernen.

Einer, der seinen Horizont auf einem anderen Kontinent erweitert hat, ist Daniel Küpker: Der Junggärtner präsentierte seine Erfahrungen einer dreimonatigen USA-Reise, die er nutzte, um diverse Betriebe vor Ort zu besichtigen. Sein Fazit: Gerade der Gärtnerberuf öffnet die Tore in die Welt.

Um den Auszubildenden einen kleinen Zukunftsausblick zu geben, präsentierte Carina Bertels aus dem Vorstand Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten für Gärtner. Viele der Teilnehmer räumten im Anschluss ein, dass ihnen bisher gar nicht bewusst gewesen sei, wie vielschichtig und abwechslungsreich die Gartenbranche mit ihren sieben Fachrichtungen ist.

Quelle: Nord-West-Zeitung (https://www.nwzonline.de/ammerland/bildung/bad-zwischenahn-kennenlernabend-gaertnerberuf-oeffnet-die-tore-in-die-welt_a_50,6,209597562.html)

Junggärtner on Tour – Oldenburger Raum – Bitte anmelden !

Ammerländer Junggärtner on Tour
Oldenburger Raum

Liebe Ammerländer Junggärtner,
am Samstag, 11.07.2015 möchten wir gerne mit Euch einen kleinen Blick über den
Tellerrand des Ammerland wagen. Dazu möchten wir Euch zur dieser Tagestour herzlich
einladen.
Gemeinsamer Treffpunkt um 9.30 Uhr bei der Baumschule Diderk Heinje (Jeddeloh)

Baumschule Diderk Heinje
Die Baumschule Heinje produziert ca. 4200 verschiedene Pflanzenartikel. Die
Produktpalettereicht von Frühblühern, Ziersträuchern, besseren Laubgehölzen,
Rhododendron, Rosen,Solitärstauden, Gräsern bis hin zu Koniferen und Heide im
Dekorcontainer für denTerrassengebrauch. Zudem bieten wir auch das
Außergewöhnliche und Besondere, wie Bonsai -Formen und Solitärpflanzen. Die
Baumschule Heinje beliefert zu 90 Prozent Fachgartencenter in
Deutschland und im europäischen Ausland.

Gemeinsames Frühstück

Baumschule Addicks
Die Baumschule Addicks produziert ein sehr breites Sortiment an Pflanzen. Die
Hauptkulturen sind Rhododendron, Azaleen, Pieris, Nadelgehölze sowie
Laubgehölze, die zum Teil im Container, aber auch in stärkeren Qualitäten im
Freiland kultiviert werden.

Baumschule Gerd zu Jeddloh
Die Baumschule Gerd zu Jeddloh hat sich auf die Produktion von Bodendecker für
den Garten- und Landschaftsbau spezialisiert. Wir werden uns dort die Produktion
von Steckling bis zur fertigen Pflanze anschauen. Wir können ein sehr breites
Sortiment bestaunen.

Gemeinsames Grillen

Diese Tagestour ist nur auf verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 09.07.2015
gültig.
Bei weiteren Fragen und Anmeldungen stehen Euch die Vorstandmitglieder
Manuel Wilhelm oder Jan Euteneuer zur Verfügung.
Manuel Wilhelm: 0170-2083329 oder info@ammerlaenderjunggaertner.de
Jan Euteneuer: 0171-8371821 oder janeuteneuer@web.de