Mitgliederversammlung Grünberg

Mitgliederversammlung 1 Grünberg 20

Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner vom 6.-8.3.2020 in Grünberg

Vergangenes Wochenende kamen Junggärtner aus ganz Deutschland in der Bildungsstätte für Gartenbau in Grünberg zusammen.
Wie wir erfahren haben, gibt es Junggärtnergruppen in vielen Teilen Deutschlands, oft mehr oder weniger aktiv, teilweise nur noch auf dem Papier vorhanden…
In dem meisten Bundesländern gibt es dann wiederum Landesverbände mit eigenen Vorständen, die die einzelnen Ortsgruppen miteinander vernetzen und gemeinsam zum Beispiel Seminare und Ausflüge anbieten.
Aus diesen Vorständen fanden sich nun also knapp 20 Leute ein um mit dem Bundesvorstand Fragen und Themen der AdJ zu besprechen, sowie einander auf den neuesten Stand zu bringen.
Wir als „Neulinge“ waren auch eingeladen und konnten in vielen Gesprächen das Netzwerk der Junggärtner kennen lernen.
Der essentielle Unterschied zwischen den anderen Gruppen und uns als Ammerländer Junggärtner ist der, dass wir trotz einiger Anläufe in der Vergangenheit noch kein eingetragener Verein sind.
Als Verein können die anderen ihre Mitglieder offiziell verwalten, Mitgliedsbeiträge einsammeln und haben eine gute Übersicht.
Außerdem können Spendenquittungen geschrieben werden und man ist bei Ausflügen ect. Versichert.
Die einzelnen Vereine sind wiederum Mitglied beim Bundesverband, der in Grünberg seinen Sitz hat. Hier arbeiten zwei Teilzeit- und eine Vollzeit-Kraft an gemeinsamen Projekten, wie dem Seminarprogramm in Grünberg, der Gestaltung von Werbematerial für Messen und ähnliches und an der info, das Junggärtnermagazin, das vier mal im Jahr erscheint.
Der Bundesvorstand besteht, wie alle Vorstände aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die in ihrer Freizeit in Gremien tätig sind um die Interessen von uns (jungen) Gärtnern zu vertreten.
Auch die AdJ ist letztendlich ein gemeinnütziger Verein und erwirtschaftet keinen Profit. Der Teil der Mitgliedsbeiträge aus den Ortsgruppen, der an Grünberg bezahlt wird, ist da um die Kosten der info sowie anderer Printmedien zu decken, die man als Mitglied erhält.
Es können Junggärtner T-shirts, Tassen und Taschenmesser gekauft werden.
Dabei handelt es sich nicht um Werbegeschenke wie bei großen Unternehmen, sondern um bedruckte Produkte, die Grünberg quasi nur weiterverkauft.
Azubi-Starter sind generell über die Bundesgruppe direkt angemeldet, müssen in diesen 18 Monaten also keine Mitgliedsbeiträge in den Ortsgruppen zahlen.
Wenn ein Betrieb seinen Azubi auch danach motivieren möchte und den Mitgliedsbeitrag übernimmt, ist es sinnvoll ihn bei der Ortsgruppe anzumelden, da von hier aus die Aktionen laufen.

Azubi 24€ im Jahr, Geselle 36€ Meister ect. 48€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.